Thorsten Kinhöfer - Skandalschiri

Über den FC im Besonderen und Fußball im Allgemeinen

Moderator: Kölsche Liebe

Antworten
Eschi
Beiträge: 1038
Registriert: Di 21. Okt 2003, 19:07
Wohnort: Bornheim-Merten
Kontaktdaten:

Thorsten Kinhöfer - Skandalschiri

Beitrag von Eschi »

Hallo zusammen,

hat jemand das Spiel gesehen?

Ich habe heute mit Freunden das Spiel bei sky gesehen und bin absolut geschockt. Das der FC in Rückstand gerät sind die Jungs selber Schuld, aber über die drei Platzverweise mal soviel vorab:

1. Chihi - grenzwertig, da der Gegenspieler Youssef El-Akchaoui sich unsportlich verhält und Chihi vorher permanent provoziert hat. Die Tätlichkeit war für mich nicht als solche erkennbar, der Gegenspieler fliegt theatralisch.

2. Podolski - Gelb wegen Meckern , Poldi hebt den Daumen und sieht 2 Sekunden nach der Gelben Karte sofort Gelb Rot. Lächerlich - dann müsste der Blindmann in der Liga ja immer 4 Mann vom Platz stellen

3. Petit - genauso wie Podolski! Erst Gelb und dann 2 Sekunden später Gelb Rot!

Entweder der Kinhöfer wurde gekauft oder der Mann wurde von seiner Frau verlassen. Dermaßen unentspannte und lächerliche Entscheidungen habe ich noch nie gesehen. Ich hoffe diesen arroganten Schiri nie in Köln zu sehen, denn das dürfte der Mann schwer überstehen. So eine schlechte Leistung zeigte als Schiri zuletzt Robert Hoyzer. Der DfB sollte mal prüfen, wann der Kinhöfer das letzte Mal im Cafe King war.

So eine Torfnase - so ein Blindmann.... Boah ist das ungerecht!

Schönen Abend

Eschi

Eschi
Beiträge: 1038
Registriert: Di 21. Okt 2003, 19:07
Wohnort: Bornheim-Merten
Kontaktdaten:

Re: Thorsten Kinhöfer - Skandalschiri

Beitrag von Eschi »

Ich habe eine Nacht drüber geschlafen und folgene Lesermeinung bei der FAZ zu dem Thema hinterlegt:

Bei Ansicht der Fernsehbilder stellt sich schon die Frage, wofür Rote Karten vergeben worden sind. Die Mimik und Gestik von Schiri Kinhöfer liessen darauf deuten, dass es eben nicht nur sachliche Gründe für diese Entscheidungen gab. Bei Petits Platzverweis hatte man schon den Eindruck, dass hier eine alte Rechnung beglichen wurde. Schließlich ist der Spieler fürs Diskutieren und Meckern bekannt. Und warum Sinkalas Grätsche mit beiden gestreckten Beinen in Maniche nur mit Gelb geahndet wuirde bleibt ein Geheimnis.... Man hat beim DfB (Herr Kinhöfer ist sogar FIFA Schiedsrichter!) schon entspanntere Schiedsrichter gesehen, welche dem Spiel bei widrigen Platzverhältnissen und klirrender Kälte gut getan hätten.
So wird das Kapitel Skandalspiele nach Schiri Robert Hoyzer leider um ein Kapitel reicher und man wird wohl nie die Hintergründe der fragwürdigen Platzverweise erfahren. Das der FC nun die Gründe für das Scheitern bei sich selbst sucht ist selbstverständlich und fair - schließlich fiel das 1:0 für Augsburg bei 11 gegen 11.
Herrn Kinhöfer sei eine längere Denkpause gegönnt und wenn er sich selbst kritisch hinterfragt, sollte er seine Pfeife für immer an den Nagel hängen.


Ich bin immer noch stocksauer und muss mich arg beherrschen... unglaublich.

Eschi

Eschi
Beiträge: 1038
Registriert: Di 21. Okt 2003, 19:07
Wohnort: Bornheim-Merten
Kontaktdaten:

Re: Thorsten Kinhöfer - Skandalschiri

Beitrag von Eschi »

Die beim ZDF trinken komisches Zeug :mrgreen: :mrgreen:

http://www.youtube.com/watch?v=i_waJv94xzY

...gint es da immer noch Strohrum? Dachte seit dem kleinen Unfall von Rolf Töpperwien dürfen die Reporter nichts mehr trinken (jedenfalls nicht während der Arbeit).

Anders kann man die Reportage nicht erklären... nee nee

PS: Man achte auf den Thurk, wie er Chihi "sanft" zu Boden schiebt....

Eschi
Beiträge: 1038
Registriert: Di 21. Okt 2003, 19:07
Wohnort: Bornheim-Merten
Kontaktdaten:

Re: Thorsten Kinhöfer - Skandalschiri

Beitrag von Eschi »

Der Mann hat Mut und eine eigenartige (uneinsichtige) Sicht der Geschehnisse:

Beim Pokalaus stand Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer mehrfach im Blickpunkt. Umso mutiger, dass er sich stellt!

Im EXPRESS erklärt der Referee, der in der Liga bislang ohne Platzverweis auskam, die Roten Karten.

Thorsten Kinhöfer, es ging hoch her in Augsburg.
Das kann man so sehen. Mein Ziel ist es immer, mit 22 Mann vom Feld zu gehen. Aber diesmal war das nicht möglich.

Aber die Rote Karte gegen Adil Chihi war sehr hart!

Ich habe in der Situation auf Foul für Köln entschieden. Aber Herr Chihi hat sich dann zu einem Schlag hinreißen lassen. Mein Vierter Offizieller Thorsten Stieler hat die Situation gesehen. Mir war die Sicht verdeckt. Das mag in der Zeitlupe weniger hart aussehen als in der Realität. Aber er muss sich da im Griff haben.

Lukas Podolski fühlte sich ungerecht behandelt.

Er hat nach meinem Pfiff mit Dreck in meine Richtung geschmissen. Da gab es Gelb. Dann hat er geklatscht und etwas gesagt. Daraufhin habe ich gesagt: Es reicht. Dann hat er den Daumen hoch gezeigt und noch was gesagt. Irgendwann ist Schluss. Aber er hat sich nach Spielende für seine Unsportlichkeit entschuldigt - eine starke Geste!

Und Petit?

Er war immer vorne dabei, wenn gemeckert wurde. Nach der Gelben Karte greift er mir in den Arm. Dann macht er abfällige Gesten. Auch für ihn gilt: Irgendwann ist Schluss! Danach hat er mich noch beleidigt. Das wird Folgen haben.


Quelle: Express vom 12.02.2010

Wo hat denn Poldi mit Dreck geworfen? :shock: Und was bitte hat denn Petit nun gesagt? Bin mal auf die Strafe vom DfB gespannt....

Gruß

Eschi

Paula
Beiträge: 1203
Registriert: Fr 21. Nov 2003, 17:33
Wohnort: Krefeld am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Thorsten Kinhöfer - Skandalschiri

Beitrag von Paula »

Meine Meinung ist, dass dieser Spinner sich selbst nicht mehr im Griff hatte. Poldi hat wohl mit Grashalmen geworfen und Petit hat bestimmt nur auf portugiesisch geflucht, dass dieser Schiedsrichter ihn nicht mag. Wie war das eigentlich bei dem 2-1 gegen Stuttgart? Da hat der werte Herr doch 5 Minuten nachspielen lassen, obwohl nichts besonderes vorgefallen war und diesmal? 60 Sekunden.
Und leider hat McKenna ihm nicht den Gefallen getan, nach seiner gelben Karte auch noch zu meckern. Er hat doch sowas von drauf gewartet, ihm auch ne rote Karte zu zeigen.
Inzwischen hab ich einen unheimlichen Hass auf alle Schiedsrichter. Ach, hätte ich doch nur drei Wünsche frei . . . . .
Schönen Fastelovend noch.
Mein Leben wäre vielleicht einfacher ohne den Fc – es wäre nur nicht mein Leben…

und: Ich würde NIE gegen den Fc tippen!!!!

sonic
Beiträge: 585
Registriert: Mo 6. Jan 2003, 16:15

Re: Thorsten Kinhöfer - Skandalschiri

Beitrag von sonic »

Eschi hat geschrieben: Er hat nach meinem Pfiff mit Dreck in meine Richtung geschmissen. Da gab es Gelb. Dann hat er geklatscht und etwas gesagt. Daraufhin habe ich gesagt: Es reicht. Dann hat er den Daumen hoch gezeigt und noch was gesagt. Irgendwann ist Schluss. Aber er hat sich nach Spielende für seine Unsportlichkeit entschuldigt - eine starke Geste!

Gruß

Eschi
Ich hab mir das Spiel heute noch mal komplett angesehen, bzw. bis zur Gelb/Roten von Poldi, vorher hatte ich nur Ausschnitte gesehen. Wenn ich jetzt das Interview lese... :roll: Da fliegt der auf die Nase, hat halt nen bisschen Acker zwischen die Finger und wirft die in einer Frust-Bewegung auf den Boden. Aber "Dreck in meine Richtung..." :shock:

Keine Ahnung wofür Poldi sich entschuldigt hat und wie man im Nachhinein das immer noch öffentlich so bewerten kann. Verdient ebenfalls Rot! Vielleicht wurde er aber am Abend vorher auch von Amarell per SMS verlassen, was das ganze entschuldigen würde.... :lol:

Bewerte damit nur diese Szene die schon arg Diskussionswürdig ist. Alles andere, wieso, weshalb, warum etc. lasse ich jetzt mal weg.

Freu mich auf Schalke. Endlich mal wieder mit den öffentlichen, umgeben von Blau/Weißen, im Suff, in Pöbelstimmung, vom Pöbel umgeben zum Fußball. Yeah :twisted: :oops: :mrgreen:

Gruß
sonic

Antworten