Ein Abstieg kann auch ein Anfang sein!

Über den FC im Besonderen und Fußball im Allgemeinen

Moderator: Kölsche Liebe

Antworten
Eschi
Beiträge: 1038
Registriert: Di 21. Okt 2003, 19:07
Wohnort: Bornheim-Merten
Kontaktdaten:

Ein Abstieg kann auch ein Anfang sein!

Beitrag von Eschi »

Guten Morgen,

was ist das denn?

http://www.kicker.de/news/fussball/bund ... hrsam.html

Beim FC stimmt leider gar nichts mehr.

  • Kein Vorstand
    kein Sportdirektor
    Ein Kandidat für den Vorstand, welcher sich durch frühere Eskapaden auszeichnete
    die meisten Gegentore
    Spieler welche betrunken Auto fahren
    Spieler welche im Abstiegsfinale betrunken im Polizeigewahrsam aufwachen
    "Fans" welche vor grundloser Gewalt nicht zurück schrecken


... wie wollen wir da einen bundesligatauglichen Kader 2012/13 aufstellen? Dieser Verein scheint aktuell in sich zusammen zu fallen. Traurig, traurig... insofern empfinde ich einen Abstieg als Erlösung und hoffe auf eine Bereinigung im Kader und im Management. Aber nur, wenn im Vorstand vernünftige Leute sitzen und keine Kandidaten mit fragwürdigem Lebenslauf.

Schönen Ostermontag

Eschi

Paula
Beiträge: 1203
Registriert: Fr 21. Nov 2003, 17:33
Wohnort: Krefeld am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Ein Abstieg kann auch ein Anfang sein!

Beitrag von Paula »

Mein Leben wäre vielleicht einfacher ohne den Fc – es wäre nur nicht mein Leben…

und: Ich würde NIE gegen den Fc tippen!!!!

jupp

Re: Ein Abstieg kann auch ein Anfang sein!

Beitrag von jupp »

Eschi hat geschrieben:... wie wollen wir da einen bundesligatauglichen Kader 2012/13 aufstellen? Dieser Verein scheint aktuell in sich zusammen zu fallen. Traurig, traurig... insofern empfinde ich einen Abstieg als Erlösung und hoffe auf eine Bereinigung im Kader und im Management. Aber nur, wenn im Vorstand vernünftige Leute sitzen und keine Kandidaten mit fragwürdigem Lebenslauf.
Hää?

Eschi
Beiträge: 1038
Registriert: Di 21. Okt 2003, 19:07
Wohnort: Bornheim-Merten
Kontaktdaten:

Re: Ein Abstieg kann auch ein Anfang sein!

Beitrag von Eschi »

Hallo Jupp,

ich meine Toni Schumacher

Schumacher galt in den 1980er Jahren als einer der besten Torhüter der Welt (zweimal Vizeweltmeister) und war knapp 15 Jahre lang Stammtorwart des 1. FC Köln. Aufsehen erregte er durch eines der bekanntesten Fouls der WM-Geschichte 1982 gegen den Franzosen Patrick Battiston sowie durch die Veröffentlichung des Buches Anpfiff. (Quelle Wikipedia)

Ich willm keinen Präsidenten haben, welcher mit einem hässlichen Foul und dazu mit einem fragwürdigen Buch berühmt wurde. So einer passt in die derzeiztige Situation des FC überhaupt nicht rein! Wie will so ein Kandidat für Ordnung und Disziplin in der Medienstadt Köln sorgen? Ein "Vorbild" welches selber zum Schluss kein Vorbuild war.... nee nee so erreicht man keine Ruhe, so lebt man nicht die FC Charta und schon gar nicht wird man so für einen Ruf sorgen, welcher neue Sponsoren anzieht.

Ich habe Verständnis und Respekt wenn ich jetzt auf die Mütze bekomme, schließlich habt Ihr ihn noch spielen sehen. Aber mein Wunschkandidat ist das nicht.

Schönen Gruß

Eschi

Paula
Beiträge: 1203
Registriert: Fr 21. Nov 2003, 17:33
Wohnort: Krefeld am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Ein Abstieg kann auch ein Anfang sein!

Beitrag von Paula »

Mein lieber Eschi, darf ich mal fragen, seit wann du Fc-Fan bist?
Unser Tünn wurde nicht wegen des Fouls und vor allen Dingen nicht wegen des Buches, welches Du sicher gelesen hast, berühmt. Das war er vorher schon ? Solltest du das Buch noch nicht gelesen haben, was ich selbstverständlich nicht glaube, bringe ich es dir gerne nach Freiburg mit.
Du weißt aber doch auch sicher, dass er zweimal zu "Deutschlands Fußballer des Jahres" gewählt wurde?
Mein Leben wäre vielleicht einfacher ohne den Fc – es wäre nur nicht mein Leben…

und: Ich würde NIE gegen den Fc tippen!!!!

Eschi
Beiträge: 1038
Registriert: Di 21. Okt 2003, 19:07
Wohnort: Bornheim-Merten
Kontaktdaten:

Re: Ein Abstieg kann auch ein Anfang sein!

Beitrag von Eschi »

Hi Paula,

klar darfst Du. Seit 1988 ... wie gesagt ich habe ihn nie spielen sehen und bin mir bewusst, dass er bei vielen FC Fans einen anderen Stellenwert hat. Ich wundere mich dennoch, dass eine "Kommission" Monate sucht und dann ihn als Kandidaten aus dem Hut zaubert.... Da blendet man m.E. ein paar kritische Kapitel aus. Meint Ihr denn ernsthaft, dass es ihm gelingt aufzuräumen?

Grüße

Eschi

jupp

Re: Ein Abstieg kann auch ein Anfang sein!

Beitrag von jupp »

Danke Eschi,dass Du mir hier Harald Anton Schumacher vorstellst.

Ansonsten nur politisch weichgespültes Geblubber.

Gruß
Jupp

RolfausRade
Beiträge: 830
Registriert: Sa 25. Okt 2003, 20:22

Re: Ein Abstieg kann auch ein Anfang sein!

Beitrag von RolfausRade »

Also Eschi,mal ganz ehrlich,Schumacher hat in meinen Augen eine völlig andere Qualität als sämtliche Hässlers und Littbarskis zusammen.Mag sein,daß sein erstes Tun als Trainer sicherlich nicht von Erfolg gekrönt war.War aber auch klar,wer einen Schumacher in seiner Spieler-Zeit kannte,wußte,daß er keinen Schlendrian oder Niederlagen verkraften konnte.Sowas mußt du natürlich heute können,als Trainer fänd ich ihn auch nicht ideal,weil zu verbissen.
Dennoch darf man nicht außer Acht lassen,daß Toni Schumacher es durchaus zu einem angesehenen Unternehmer gebracht hat,der durchaus Erfolge vorzuweisen hat.So hantierte er beider Beschaffung des Gasprom-Sponsors für Schalke maßgeblich mit rum,ebenso bei der Beschaffung des Gladbach-Sponsors,der die Ponies dann am Leben hielt.
Also immer schön vorsichtig mit deinen Aussagen.
Nur dieses Geheule,weil er mal bei Schalke,Dortmund,Leverkusen oder Bayern trainiert hat,ist heute nicht mehr zeitgemäß!
Warum hat er da gearbeitet?Weil der FC ihn partout nicht mehr wollte.Einmal ausgest0ßen,für immer ausgestoßen.
Das war einer der dümmsten Sachen,die der FC machen konnte.Habe das buch gelesen und fand das schon damals völlig überzogen.Da gäb es heute ne Geldstrafe für und feddig :mrgreen:
Nee,nee ich bin ganz froh,daß er hier mit anheuert,der Junge wird was bewegen,wenn man ihn läßt.Die anderen beiden werden schon als Regulativ aufpassen,wenn er mal übers Ziel hinausschießen sollte.
Der Tod warf die Sense in die Ecke und stieg auf den Rasenmäher,denn es war Krieg.

Eschi
Beiträge: 1038
Registriert: Di 21. Okt 2003, 19:07
Wohnort: Bornheim-Merten
Kontaktdaten:

Re: Ein Abstieg kann auch ein Anfang sein!

Beitrag von Eschi »

Lesenswert zu unserem Thema:

http://www.ksta.de/html/artikel/1334328998959.shtml

Welchen Spieler hat er denn gegen sich aufgebracht? Zumindest ist im Artikel die Rede von einem unglücklichen Interview Schumachers.

Schönen Gruß

Eschi

RolfausRade
Beiträge: 830
Registriert: Sa 25. Okt 2003, 20:22

Re: Ein Abstieg kann auch ein Anfang sein!

Beitrag von RolfausRade »

Gemeint ist wohl Podolski.aber wer bringt den nicht gegen sich auf?Soll sehen,daß er vom Acker kommt,der kleine Prinz!
Ach so und der Verfasser des Artikels wählt den Gegenkandidat,also Thielen und Wernze!Bloß Pech,daß die gar nicht zur Wahl anstehen und sich alle großen Fan-Clubs sich schon einstimmig dafür entschieden haben,unser vorgeschlagenes Trio
mit Schumacher zu wählen.Daß heißt der wird schon im 1.Wahlgang durchgehen.Wernze hat 0 Chance.Wers nicht glaubt u.a. nachzulesen im Presse-Trööt des Express-Forumsunter FC-Thresen!
Der Tod warf die Sense in die Ecke und stieg auf den Rasenmäher,denn es war Krieg.

Benutzeravatar
Kuhni
Beiträge: 527
Registriert: Mo 6. Jan 2003, 20:47
Wohnort: Alamogordo, New Mexico
Kontaktdaten:

Re: Ein Abstieg kann auch ein Anfang sein!

Beitrag von Kuhni »

RolfausRade hat geschrieben: ...und der Verfasser des Artikels wählt den Gegenkandidat,also Thielen und Wernze!Bloß Pech,daß die gar nicht zur Wahl anstehen und sich alle großen Fan-Clubs sich schon einstimmig dafür entschieden haben,unser vorgeschlagenes Trio mit Schumacher zu wählen.Daß heißt der wird schon im 1.Wahlgang durchgehen.Wernze hat 0 Chance.Wers nicht glaubt u.a. nachzulesen im Presse-Trööt des Express-Forumsunter FC-Thresen!
Ei nu ?!

Trio Nr. 2 positioniert sich jetzt auch, btw: Ich hätte gerade Zeit ;-)

Ich bin mal zuversichtlich und blocke mal die Poolkarte für das Relegationsspiel.

Gruß an alle Leidensgenossen,

Kuhni.
*** Hier könnte Ihre Werbung stehen ***

Eschi
Beiträge: 1038
Registriert: Di 21. Okt 2003, 19:07
Wohnort: Bornheim-Merten
Kontaktdaten:

Re: Ein Abstieg kann auch ein Anfang sein!

Beitrag von Eschi »

Moin zusammen,

ok nun ist es also passsiert. Und Hoffenheim, Kinnhöfer und unserem Tomatenschiri gestern kann man fast nicht böse sein. Denn der Abstieg ist verdient, so wie sich Fans, Spieler, Präsidenten, Geschäftsführung, Trainer und Sportdirektoren die Saison präsentiert haben. Kein Wunder, dass sich die Symphatien für den FC derzeit in Schranken halten.

Es fühlt sich Scheisse an (auch einen Tag danach) und mit dem Bild der Chaoten muss man Angst und Bange um dem Verein haben. Nun stehen wir vor dem Scherbenhaufen, aber vielleicht ist das auch die Chance! Klar werden uns gute Spieler (mir fallen max. 2 nur noch ein) verlassen, aber ich hoffe auch die Söldner und Säufer verschwinden. Und dann lasst uns nach vorne schauen! Seien wir froh, dass uns ein Jahr in Liga eins mit diesen Spielern erspart bleibt und der Schlagzeile "FC fehlt ein Poldi vorne". Im Grunde war der Abstieg nach dem Freiburgspiel klar und ich hoffe sehr, dass der neue Vorstand (wenn auch nicht mein Wunschvorstand :mrgreen: ) die richtigen Entscheidungen trifft.

Nach den Krawallen gestern - dürfte aber auch den Irrlichtern unter den Fans klar sein, dass sie keinen Platz mehr in der Südkurve haben. Insofern lasst es uns von vorne anpacken und dem FC ein neues Gesicht geben! Ich freue mich auf eine Auswärtstour 2013, ein Treffen noch 2012 und Euch alle gesund und munter in der nächsten Saison wiederzusehen! Spieler kommen und gehen - aber der Verein bleibt im Herzen... oder hat Lessing auch für solche Zwecke ein Zitat parat Hardcore? :roll:

Ach ja eine kleine Anekdote zum Schluss: Ich hatte gestern Anton "Paul die Krake spielen lassen" und der Zwerg zog den Hertha Nuckel vor (obwohl er 2cm versetzt lag)... gestern abend habe ich ihn ins Bett gebracht und eine halbe Stunde FC Lieder vorgesungen und ihm auf den Aufstieg 201X eingeschworen... beim nächsten Mal, zieht er den richtigen Nuckel oder er wird zur Adoption freigegeben! 8-)

Tröstende Grüße

Eschi

Benutzeravatar
Hardcore
Beiträge: 398
Registriert: Mo 6. Jan 2003, 17:32
Wohnort: Lambrecht
Kontaktdaten:

Re: Ein Abstieg kann auch ein Anfang sein!

Beitrag von Hardcore »

Hmm, ob Lessing dazu was hat, weiss ich nicht. Aber ich könnte mit einem weiteren Zitat aus Hesses "Peter Camenzind" aufwarten, welches mein gestriges Gefühlsleben treffend wiedergibt: "Nachher lief ich weder in den Wald noch ins Wirtshaus, sonder saß auf meinem Bett, sah der Lampe zu, bis sie stank und erlosch, erstaunt und verdonnert, bis endlich mein Bewusstsein erwachte. Da breiteten noch einmal Schmerz und Verzweiflung ihre schwarzen Flügel über mich, dass ich klein und schwach und zerbrochen lag, und dass ich schluchzte wie ein Knabe."
Doch -zum Glück- hat Hesse nicht nur das traurige, schmerzvolle und niedergeschlagene im Blick, denn
"Es muß das Herz bei jedem Lebensrufe
Bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
In andre, neue Bindungen zu geben.
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben." (aus Hesses Gedicht "Stufen")
"Stufen" ist überhaupt sehr passend. Denn Stufen steigt man hinab oder hinauf. Hinabgestiegen sind wir sie ja jetzt und jetzt steigen wir sie einfach wieder hinauf. Und wenn man Stufen hinaufsteigt, dann nennt man das AUFSTIEG!!!! Ich hoffe sehr, dass dem (Neu-)Anfang in der 2. Liga auch jener Zauber innewohnt, den Hesse da beschwört. Was an Aue, Cottbus oder Aalen allerdings so zauberhaft sein soll, erschließt mich im Moment noch nicht so ganz - vielleicht ja der ein oder andere Kantersieg, aber darauf wage ich im Moment noch nicht zu hoffen.
„In der 90. Minute im Derby beim Stand von 1:1 ein Tor zu erzielen, das...das hat schon was." Marcel Risse

Paula
Beiträge: 1203
Registriert: Fr 21. Nov 2003, 17:33
Wohnort: Krefeld am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Ein Abstieg kann auch ein Anfang sein!

Beitrag von Paula »

Danke für diese Zeilen, Harry. Sie tun irgendwie gut.
Mein Leben wäre vielleicht einfacher ohne den Fc – es wäre nur nicht mein Leben…

und: Ich würde NIE gegen den Fc tippen!!!!

Antworten